Plötzlich Krank...was nun

Urlaub geplant, Urlaub gebucht...und jetzt!?

Habt ihr euch schon mal darüber Gedanken gemacht was eigentlich passiert wenn man kurz vorm Urlaub krank wird...

 

...gut wenn ich eine Reiserücktrittsversicherung besitze dann ist das ja nicht so schlimm, bis auf die Tatsache das mein Urlaub ins Wasser fällt! Na toll wer hat den dazu Lust, also ich nicht (hoffentlich passiert mir so etwas niemals), nun stellt sich mir aber die Frage: Krankschreibung und Urlaub geht das?

Egal ob man eine Erkältung oder Grippe hat, ob man an den Folgen eines Verkehrsunfalles leidet, Brüche hat oder einfach nur Rückenschmerzen, wird man von seiner vertraglichen Arbeitspflicht frei und hat dann nur noch einen Ziel zu folgen, nämlich schnell wieder gesund werden!Das ist erst mal die wichtigste Erkenntnis die man sich gut merken sollte, du musst unter allen Umständen wieder arbeitsfähig werden!

Nun könnte man ja denken das die Genesung am besten im Bett bzw. in den eigenen vier wänden am besten gelingt, jedoch weit gefehlt. Denn es ist in Wirklichkeit alles erlaubt was der Genesung zugutekommt. Das heißt ein kleiner Spaziergang im Wald oder wenn du auf der Terrasse bzw. den Balkon sitzt dann ist das völlig legitim. Selbst wenn du dabei von deinen Chef oder Kollegen gesehen wirst...das ist kein verbotenes verhalten. Du kannst sogar mit Gelenkbeschwerden ins Schwimmbad gehen wenn den Arzt das empfiehlt, selbst an Familienfeste (Hochzeiten, runder Geburtstag etc.) kannst du teilnehmen... wenn es die Erkrankung an sich zulässt. Jetzt kommt es, jede Medaille hat ja bekanntlich zwei Seiten so auch diese. Alles was deiner Genesung schadet ist natürlich verboten, aber so richtig verboten! Heißt mit einen Bandscheibenvorfall solltest du auf keinen Fall holz hacken oder deiner Nachbarin beim Umzug helfen...nicht gut! Auch ein Schwimmbadbesuch mit einer Erkältung, nein. Mit einer Magen Darm Erkrankung essen gehen, kein guter Gedanke. Und allgemein gesprochen im Krankheitsfall sollte man auf keinen Fall den nächsten Disco Besuch planen, kommt gar nicht gut an! Man muss also im Einzelfall genau abwägen, ob die Krankheit an der man leidet oder die Verletzung die man hat, dass was man vorhat auch zulässt, ohne das die Genesung darunter leidet.

So was ist jetzt aber mit meinen Urlaub (also meiner Meinung nach ist Urlaub das beste was zur Genesung beiträgt), schauen wir mal. Im Grunde genommen kann man in den Urlaub fahren, aber es gibt einiges zu beachten. Es darf deiner Genesung nicht schaden, der Arzt sollte auf jeden Fall damit einverstanden sein und jetzt kommt das unangenehme...du solltest das auf jeden Fall mit deinen Arbeitgeber absprechen. Dafür ist es sinnvoll vorher mit deinem Arzt gesprochen zu haben und am besten er gibt dir das schriftlich. Nun liegt es ganz an dir deinen Vorgesetzten zu erklären warum der Urlaub deiner Genesung dient und du dann frisch erholt wieder zur Arbeit kommen kannst. Jetzt stelle ich mir gerade vor was mein Chef davon halten wird...Leute ich schließe eine Reiserücktrittsversicherung ab, das wird wohl das beste sein!

Ach so noch etwas wenn du länger als sechs Wochen krank geschrieben bist dann brauchst du eine Genehmigung der Krankenkasse, den sie bezahlt ja jetzt dein Geld!

 

Bis dahin viel Spaß beim lesen und bleibt gesund.

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Jasmin (Freitag, 28 April 2017 16:00)

    Meine Horrorvorstellung, krank im Urlaub erlebe ich jedes Mal in den südlicheren Ländern. Magen-Darm ist da quasi erstmal vorprogrammiert. Für den Notfall bin ich aber jemand, der 1. eine Reiserücktrittversicherung hat und 2. eine Auslandskrankenversicherung.

    Danke für den Anstoß, ich gehe nochmal die Auslands-KV checken und vergleichen! :-)

  • #2

    Avaganza (Freitag, 05 Mai 2017 18:57)

    Hallo Frank,
    meine absolute Horrorvorstellung - im Urlaub krank werden! Es lohnt sich aber in jedem Fall vorzusorgen. Einige Dinge kann man nämlich wirklich gut "abfedern" für den Ernstfall. Ansonsten kann es sehr teuer werden!
    Liebe Grüße und bleibt gesund :-)
    Verena

  • #3

    Ramona (Samstag, 06 Mai 2017 23:44)

    Interessanter Beitrag... Ich bin genau deswegen nicht so reiselustig. Mich hat es mal auf Fuerteventura richtig erwischt...Das war die Hölle in einem fremden Land.

    XX

  • #4

    Frank Tuchscheerer (Freitag, 12 Mai 2017 16:51)

    Moin,moin aus Walsrode...schön das ihr meine Meinung teilt.
    LG Frank

  • #5

    Jil (Freitag, 19 Mai 2017 12:40)

    Hey, sag mal meinst Du das mit dem Besprechen, dass der Urlaub für die Genesung wichtig ist mit dem Chef, dass man sich krankschreiben und trotzdem in den Urlaub fahren soll? Ansonsten kann es dem Arbeitgeber doch egal sein, in welchem Zustand man in den Urlaub fährt, oder?
    Lieben Gruß
    Jil

  • #6

    Frank Tuchscheerer (Freitag, 19 Mai 2017 13:09)

    Naja liebe Jil, es kommt ja darauf an was für ein Urlaub das ist. Wenn ich krank bin würde ich das immer absprechen, könnte sonst Ärger geben. Der Chef sollte schon überzeugt sein das der Urlaub was bingt.
    LG Frank

  • #7

    Andrina (Mittwoch, 31 Mai 2017 08:47)

    Ohne Reiserücktrittsversicherung wird bei mir definitiv kein Urlaub gebucht. Ich bin sowieso leicht anfällig für Krankheiten und dann steht man wenigstens auf finanzieller Seite gut da :)
    Liebe Grüße
    Andrina

  • #8

    Vicki (Sonntag, 23 Juli 2017 22:46)

    ohne Rücktrittsversicherung geht garnichts mit Kindern

Kontakt

Frank Tuchscheerer

39112 Magdeburg

Brunnerstraße 36

 

E-Mail: 

f.tuchscheerer@vordemurlaub.com

Ihr möchtet mir schreiben...

Frank Tuchscheerer ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu  Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann


www.vordemurlaub.com Blog Feed

Keine Macht den Mücken (Do, 22 Jun 2017)
>> mehr lesen


Besucherzaehler